Standesamtlich heiraten in Gütersloh: Tipps und Ideen für die Eheschließung

Für den schönsten Tag im Leben müssen viele Entscheidungen getroffen werden. Bei welchem Standesamt die Eheschließung vollzogen werden soll, ist vermutlich eine der Ersten. Haben Sie sich entschlossen, die Trauung in Gütersloh zu zelebrieren, sind Sie vermutlich schon auf die alte Villa gestoßen – der klassischste Ort, um im Kreis Gütersloh eine standesamtliche Hochzeite zu besiegeln. Seit 2003 werden hier alle Trauungen abgehalten. Im Folgenden geben wir Ihnen Tipps für eine traumhaft schöne standesamtliche Hochzeit, verraten Ihnen Ausnahmen und besondere Locations und halten fest, was Sie bei einer standesamtlichen Hochzeit in Gütersloh beachten sollten.

Planung von Hochzeiten | Event Atelier

Besondere Hochzeitslocations: Trauungen mit Standesamt “on Tour”

Die einzige Ausnahme, um nicht in der alten Villa in der Kirchstraße 21 zu heiraten, bildet eine Besonderheit im Jahr: Das Standesamt “on tour”. Das Standesamt in Gütersloh gibt jedes Jahr drei Sondertrautermine frei, an denen Paare die Möglichkeit haben, sich das Ja-Wort an ganz besonderen Orten zu geben. Pro Termin erhalten zumeist maximal sechs Paare die Möglichkeit, getraut zu werden. 

Eheschließung im Blumenmeer – das Palmenhaus-Café im Botanischen Garten

Standesamtlich heiraten lässt sich so zum Beispiel im beliebten Palmenhauscafé des Botanischen Gartens in Gütersloh. Für eine Eheschließung inmitten von märchenhaftem Grün, bietet der helle Innenraum Platz für bis zu 70 Gäste. Das Palmenhaus-Café bietet nach der Trauung den idealen Ort zum Feiern und Genießen von Sekt, Palmencocktails und Häppchen.

Tipp: Der Botanische Garten bietet sich hinterher mit all seiner Blumenpracht hervorragend als Fotokulisse für zeitlose Hochzeitsfotos an.

Die Holtkämperei in Isselhorst

Eine besonders denkwürdige Hochzeitslocation: Die Holtkämperei in Isselhorst. Das Fachwerkhaus aus dem jahr 1623 gehört erst seit wenigen Jahren zum Bestandteil der Gütersloher Standesamt Tour. Auf der Deele des restaurierten Dreiständerhauses ist es so möglich, einen von sechs Trauterminen zu bekommen. Feiern Sie in der Kulisse dieses malerischen Fachwerkhauses Ihre historisch angehauchte Eheschließung!

Romantische Winterhochzeit

Die klassische Hochzeitssaison geht von Mai bis September. Doch ein neuer Trend schleicht sich ein: Winterhochzeiten! Aus diesem Grund hat sich das Standesamt Gütersloh einen ganz speziellen Sondertermin einfallen lassen: Die sogenannte “Candle-light” Trauung. Nach Sonnenuntergang erzeugt diese Hochzeitslocation eine ganz besondere Atmosphäre voller Romantik. Im Schein von unzähligen Kerzen in der Villa Bartels geben Sie sich Ihr Ja-Wort.

Ein besonderes Datum für Ihre Hochzeit

Gibt es in ihrem Hochzeitsjahr ein Schnapszahl-Datum, wird oftmals ein weiterer Sondertermin angeboten. 2020 war dies zum Beispiel der 22.02.2020. Hierbei lohnt es sich, bei der Terminreservierung schnell zu sein, denn die Termine sind sehr begehrt!

Wir planen Ihre Traumhochzeit | Event Atelier

Standesamtlich heiraten in Gütersloh – Diese Informationen helfen Ihnen bei der Planung

Bei der Planung einer standesamtlichen Hochzeit gibt es einiges zu beachten. Was kostet die Eheschließung und welche Unterlagen müssen für die Trauung wirklich vorliegen? Wir haben Ihnen die grundlegendsten Informationen, die Sie für eine Hochzeit im Kreis Gütersloh brauchen, zusammengefasst:

Soviel kostet das Heiraten im Standesamt Gütersloh

Der Grundbaustein der Ehe – die standesamtliche Trauung – ist in Gütersloh gar nicht so teuer, wie es sich zuerst vermuten lässt. Ca. 80 € kostet die Eheschließung – vorausgesetzt Sie wünschen einen Termin innerhalb der Öffnungszeiten. Soll die Trauung Freitag nachmittags oder Samstag vormittags stattfinden, werden noch einmal ca. 70 € zusätzlich fällig. 

Weitere Kosten kommen für Dokumente, die für die Eheschließung benötigt werden, hinzu oder bei vorliegender Auslandsbeteiligung. Dann erhöht sich der Grundbetrag von ca. 80 € auf ca.120 € aufgrund zu beachtender gesetzlicher Vorschriften.



Diese Termine gibt es für eine Eheschließung im Kreis Gütersloh

Möchten Sie standesamtlich in Gütersloh heiraten, stehen Ihnen verschiedene offizielle Termine zur Verfügung: Das Standesamt in der alten Villa traut Paare jeden Donnerstag und Freitag Vormittag sowie Nachmittag. Sie möchten gerne Samstagvormittags heiraten? Hierzu haben Sie jeden 1. und 3. Samstag im Monat die Möglichkeit.

Auch Sondertermine sind gegen einen Gebührenaufschlag umsetzbar.

So funktioniert die Anmeldung für eine Trauung

Möchten Sie eine Eheschließung in Gütersloh anmelden, ist dies nach einer Terminvereinbarung im Rathaus problemlos möglich. Die Anmeldung des Termins erfolgt bestenfalls telefonisch oder mündlich. 

Wichtig: Sie müssen sich immer persönlich im Standesamt Ihres offiziellen Wohnsitzes für die standesamtliche Hochzeit melden. Auch das Ausstellen einer Vollmachtserklärung ist möglich, sollte ein oder beide Partner verhindert sein. Alle notwendigen Unterlagen, die Sie zur Anmeldung eines Termins brauchen, erhalten Sie direkt beim Standesamt. 

Während des Anmeldegesprächs wird nicht nur der passende Termin vereinbart, sondern auch die Ehefähigkeit geprüft. Im Durchschnitt dauert dieses Gespräch 30 bis 40 Minuten.

Standesamtliche Hochzeit: Diese Unterlagen benötigen Sie für die Anmeldung

Eine wichtige Frage, welche sich nicht pauschal beantworten lässt: Welche Unterlagen werden für die Trauung benötigt? Dies ist immer eine individuelle Entscheidung und hängt von diversen Faktoren ab:

Wenn Sie all diese Fragen mit Ja beantworten können, brauchen Sie für die Eheschließung nur einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. 

Ansonsten hilft Ihnen Ihr Eventplaner sowie das Standesamt in Gütersloh weiter und berät Sie, welche Unterlagen Sie für eine Eheschließung in Gütersloh vorlegen müssen. 

Diese 4 praktischen Tipps sollten Sie bei der standesamtlichen Hochzeit in Gütersloh beachten: