Beerdigungen im Livestream – digitales Trauern in Zeiten von Corona

Eine Beerdigung verstorbener Angehöriger live im Internet zu streamen, gewinnt gerade in Zeiten der Pandemie immer mehr an Bedeutung. Corona beeinträchtigt den ohnehin sehr schwierigen Moment, von einem geliebten Menschen Abschied zu nehmen enorm. Demzufolge ist es oftmals nicht möglich, persönlich bei der Abschiedsfeier dabei sein zu können. Durch die nötigen Abstandsregelungen sind die Anzahl der Plätze in den Trauerhallen stark reduziert. Personen, die zur Risikogruppe zählen, bleiben vorsichtshalber zuhause oder neue verstärkte Regelungen lassen keine persönliche Verabschiedung zu. Wir, Ihr Event Atelier, haben uns dieser Problematik angenommen und bieten Ihnen die Möglichkeit, trotz Beschränkungen an der Zeremonie per Livestream teilnehmen zu können.

Die digitale Übertragung einer Trauerfeier klingt im ersten Moment makaber, ist aber für die Trauergemeinde oftmals die einzige Möglichkeit überhaupt Abschied nehmen zu können.

Planung von Taufe, Kommunion, Firmung & Konfirmation | Event Atelier

Per Klick zur Beerdigung im Livestream

Der Ablauf einer digitalen Beisetzung ist identisch zu einer „analogen“ Beisetzung und kann individuell nach Ihren Vorstellungen geplant werden. Der einzige Unterschied vor Ort ist, dass neben den Trauergästen auch ein Kameramann inkl. Equipment dabei ist, der für die Videoübertragung zuständig ist.

Als Livestream-Zuschauer ist von großer Bedeutung, dass Sie nicht nur sehen was passiert, sondern sich als Teil der Gemeinschaft vor Ort fühlen. Um dieses Gefühl zu suggerieren, beginnt der Livestream bereits mit der Ankunft der Gäste, sodass die Angehörigen vor dem Bildschirm die Gelegenheit haben, sich auf die Trauerfeier einzustellen. Vor dem Beginn der Trauerfeier erhalten die Angehörigen einen Link zu einem privaten, verschlüsselten Livestream, um die Trauerfeier verfolgen zu können. Der Stream ist passwortgeschützt und nur von Leute zugänglich, die eine Einladung erhalten haben. Voraussetzung für eine reibungslose Teilnahme an dem Stream ist eine stabile WLAN-Verbindung oder ein guter Empfang per Mobilfunkgerät. Überprüfen Sie bereits vor dem Start des eigentlichen Termins Ihre Internetverbindung und machen Sie sich mit der notwendigen App / Software vertraut, sodass am Tag der Trauerfeier eine adäquate Übertragung erfolgen kann. 

 

Sollte es für Angehörige nicht möglich sein, beispielsweise aus technischen oder persönlichen Gründen, weder live vor Ort noch per Stream an der Trauerfeier teilzunehmen, gibt es auch hierfür eine Lösung: Es besteht die Möglichkeit, statt der Live-Übertragung der Zeremonie, zeitgleich ein Video anfertigen zu lassen. Das fertige Video kann dann direkt an die Trauergäste oder auch entfernte Angehörige gesendet werden.



Streaming von Trauerfeiern | Event Atelier

Livestream Beerdigung - Eine vorübergehende Notlösung oder ein neuer dauerhafter Trend?

Online Beerdigungen werden, auch unabhängig von Corona, immer populärer und gelten als logischer Schritt im digitalen Zeitalter. Allerdings ist das Streamen von Beerdigungen in Deutschland noch nicht so weit verbreitet, wie beispielsweise im englischsprachigen Ausland. In Großbritannien gehört der Livestream schon seit über zehn Jahren zum Alltag einer modernen Trauerkultur. 

Der Livestream einer Trauerfeier ist keine neue Entdeckung Trauerzeremonien bekannter Personen werden seit Jahrzehnten live im Fernsehen übertragen und von Millionen Menschen auf den Bildschirmen verfolgt. Auf diese Weise bekommen außenstehende Personen die Möglichkeit zu trauern und Abschied von den verstorbenen berühmten Persönlichkeiten zu nehmen. Heutzutage ist die digitalisierte Form einer Trauerfeier nicht mehr ausschließlich prominenter Personen vorbehalten, sondern wird gerade aufgrund der aktuellen Pandemie für viele Familien zur Realität.

Der Livestream einer Beerdigung ist gewöhnungsbedürftig aber zeitgemäß

In der aktuellen Zeit der Pandemie sind Beileidsbekundungen sowie der sogenannte “Trauerkaffee” im Anschluss einer Beisetzung nicht erlaubt, sodass man sich mit der Trauergemeinde nicht ausgiebig austauschen und über den Verlust reden kann. Dieses Problem kann auch ein Livestream nicht lösen. Der Stream ersetzt leider keine persönliche Abschiednahme, keine Umarmungen und Gespräche er dient lediglich als Hilfe und Alternative für die Trauernden, die nicht anwesend sein können. Dies gibt Ihnen die Gelegenheit auf eine andere Art und Weise Abschied nehmen zu können. 

Die Möglichkeit eine Trauerzeremonie über einen Livestream verfolgen zu können ist, trotz des negativen Aspektes der virtuellen Distanz, eine Bereicherung für all diejenigen, die aufgrund großer Entfernungen oder Pandemie-bedingter Einschränkungen nicht vor Ort sein können. Es gibt unzählige Szenarien in denen wir eine Beisetzung nicht persönlich begleiten können. Sei es, weil Angehörige zu weit weg wohnen, man mit Grippe zu Hause liegt oder es keine Betreuung für die Kinder gibt.

Eine Bestattung per Livestream zu verfolgen ist ein logischer Schritt der digitalen Struktur in der heutigen Zeit. Kommunikation und Informationsbeschaffung finden heutzutage zum Großteil auf unterschiedlichen digitalen Kanälen, Websites oder Portalen statt. Egal ob ein Videoanruf oder Instagram Beitrag von unterwegs, eine kurze Mitteilung via E-Mail, Whatsapp oder SMS unser Leben ist geprägt von modernen Multikanal-Kommunikationswegen. Warum soll man sich diese digitale Struktur nicht zunutze machen, wenn man die Trauerfeier aus verschiedenen Gründen nicht persönlich begleiten kann? 



Organisation Livestream Beerdigung - Ein reibungsloser Ablauf

Kommt für Sie die live Übertragung einer Zeremonie in Frage, übernehmen wir gerne die gesamte Organisation von einem professionellen Kameramann inkl. modernem Equipment, über den Auf- und Abbau bis hin zur Einrichtung des Streams und der Erstellung des Online-Setups. Mit unserer Hilfe können Sie sich von zuhause den Livestream der Trauerfeier anschauen, eine Kerze anzünden und in Ruhe Abschied von Ihrem geliebten Menschen nehmen.